Übersicht Tiere | Säugetierübersicht | Affen

wissenschaftlicher Name

Erythrocebus patas

deutscher Name

Husarenaffe

Beschreibung

Der Husarenaffe gehört zu der Familie der Meerkatzenartigen.
Das Fell ist ist am Rücken rötlich gefärbt, die Unterseite und das Gesicht ist weißlich/grau. Die Männchen besitzen Bart und Nackenhaare. Die Kopfrumpflänge beträgt max. 90 cm.
Es sind sehr schlanke Tiere, die sich überwiegend auf dem Boden aufhalten. Der Husarenaffe ist ein schneller und gewandter Läufer und können bis zu 55km/h erreichen.

Die Husarenaffen leben in Gruppen von bis zu 15 Tieren.
Die Tragezeit beträgt rund 170 Tage. Es kommt in der Regel ein Jungtier zur Welt.

Die Geburt findet zu Beginn der Regenzeit statt, dadurch gibt es auch ein reichliches Nahrungsangebot damit die Jungtiere überleben.

 

 

Vorkommen

Afrika
Äthiopien, Senegal, Tansania 

Nahrung

Gräsern, Früchten, Samen und Pilze 
Insekten, Eier, kleine Wirbeltiere